ADVISORI engagiert sich beim Projekt “freie Küche”

Anfang Juli hatten wir Besuch von Mitgliedern des Projekts “freie Küche” des Sikh Verband Deutschland e. V. Der Sikh-Verband Deutschland hat zu Beginn der Corona-Pandemie die Entscheidung getroffen, unter dem Projektnamen “freie Küche“, kostenlose Mahlzeiten direkt an die Bedürftigen in den einzelnen Städten zu verteilen. Die “Freie Küche”, auch “Langar“ genannt, beruht auf einer jahrhundertealten Tradition Menschen warme Mahlzeiten bereitzustellen. 

Quartalsweise entscheiden wir bei ADVISORI gemeinsam welches Herzensprojekt wir unterstützen wollen. Die Entscheidung beim Projekt “freie Küche” des Sikh Verband Deutschland e. V.  im Jahr 2021 mitzuwirken, trafen alle ADVISORI Mitarbeiter zusammen.  

Das Ziel des Projektes „freie Küche“ ist es hilfsbedürftigen Mitmenschen, Wohnungslosen, Alleinerziehenden und Senioren mit niedrigem Renteneinkommen tatkräftig unter die Arme zu greifen und gemeinsam zu einem schöneren Miteinander zu verhelfen. Besonders in der Corona-Zeit steht das Projekt „freie Küche“ für ein gütiges und gemeinschaftliches Miteinander und ist ein Symbol, die Schöpfung als eine Einheit zu sehen und sich gegenseitig zu helfen. Die ehrenamtlichen Helfer der „freien Küche“ bereiten einerseits Mahlzeiten zu und verteilen diese an die bedürftigen Menschen. Andererseits stellen sie den Menschen Kleidung und weitere Notwendigkeiten für das tägliche Leben zur Verfügung.   

Wir wollen nicht nur einen Geldbetrag spenden, sondern auch die Menschen dahinter kennenlernen. Dazu haben wir den Spendenscheck persönlich überreicht. Natürlich wollten wir auch mehr über die Motivation der inzwischen knapp 150 freiwilligen Helfer erfahren. Die Antwort darauf: „Das beste Feedback ist das Lächeln, welches durch eine warme Mahlzeit auf den Gesichtern entsteht und das motiviert uns weiterzumachen und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“.  Wir freuen uns sehr diese beeindruckenden Menschen kennengelernt und mehr über das Projekt „freie Küche“ erfahren zu haben. 

Weitere News

ETL-Code anstatt ETL-Tool? – So treffen Sie die richtige Auswahl

Warum nutzt alle Welt teure ETL-Tools und kauft sich damit Inflexibilität ein? Ursprünglich war Datentransformation Sache von Softwareentwicklern. Tools können zwar benutzerfreundlicher sein, aber heute gibt es in Python geeignete Bibliotheken, die Transformationen von tabellarischen Objekten einfach gestalten. Lohnt es sich, zurück auf Coding umzusteigen?

ADVISORI unterstützt die Wasserwacht Mering

ADVISORI spendet der Wasserwacht Mering eine Drohne mit Infrarotkamera. In gefährlichen Situationen, wie einer Flutkatastrophe, kann durch eine Drohne mit Infrarotkamera eine größere Fläche abgesucht und Personen schneller gefunden werden, ohne das Rettungsteam in Gefahr zu bringen.

ADVISORI spendet für das Nachbarschaftsheim Darmstadt  

ADVISORI spendet 2.000 € an das Nachbarschaftsheim Darmstadt, um ein harmonisches Miteinander zu fördern!