ADVISORI erhält die Kununu Top Company 2022 Auszeichnung!

Kununu ist die bekannteste Arbeitgeber-Bewertungsplattform in der DACH Region. Mitarbeitende können hier anonym und seriös ihr Unternehmen auf einer Skala von 1 bis 5 in verschiedenen Kriterien bewerten. Die Auszeichnung als Top Company wird basierend auf der Bewertung im Unternehmensprofil erstellt. Durch die datenbasierte und unabhängige Vergabe des Siegels wird eine wahrheitsgetreue Beurteilung des Unternehmensauftritts garantiert.

Mit 4,7 von 5 möglichen Bewertungssternen und einer Weiterempfehlungs-Quote von 100 % haben wir vonADVISORI eine außerordentlich gute Unternehmensbewertung erhalten. Wir legen einen großen Wert auf gegenseitigen Respekt, klare Kommunikation, optimale Arbeitsbedingungen, eine ausgewogene Work-Life-Balance, faire Vergütung und Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung. Daher freuen wir über das offene und positive Feedback der ADVISORIS und Bewerber auf kununu.de.  

Wir sind stolz zu denbeliebtenArbeitgebern in der DACH-Region zu gehören und freuen uns, dass unsere Mitarbeiter zufrieden sind, denn genau darauf legen wir viel Wert. 

Weitere News

Herausforderungen im Umgang mit ESG-Risiken

ESG-Risiken müssen künftig in der Risikotragfähigkeit berücksichtigt werden. Um die damit einhergehenden Herausforderungen für die Gesamtbanksteuerung und SREP-Bewertung zu adressieren, sollten sich Institute jetzt mit dem Thema befassen. Dieser Artikel fasst zusammen, was für die Integration von ESG-Risiken in das RTF- und Stress-test- Konzept zu beachten ist.

4 von 5 Sterne erhält ADVISORI bei der Studie "Die besten Unternehmen für Frauen“

Die Zeitschrift BRIGITTE hat von März bis Ende September eine Studie durchgeführt, um „Die besten Unternehmen für Frauen“ zu ermitteln. ADVISORI hat dabei mit großartigen 4 von 5 Sternen abgeschnitten.

Ökologische Nachhaltigkeit im Kreditgeschäft von Banken — Daten und Methodik

Nachhaltigkeit steht seit dem Pariser Klimaabkommen im Fokus aller Branchen. Um das Ziel einer globalen Erwärmung von unter 2°C bis zum Jahr 2050 erreichen zu können, haben Finanzdienstleister die Aufgabe, den Grundstein für eine nachhaltige Finanzwirtschaft zu legen. Doch welche Datenerfassung ist erforderlich und welche Kriterien werden herangezogen, um eine Bewertung von Nachhaltigkeit zu ermöglichen?