ADVISORI gehört erneut zu den besten Arbeitgebern für Frauen deutschlandweit

Bereits zum dritten Mal hat sich BRIGITTE zusammen mit den Personalmarketing-Profis von TERRITORY Embrace auf die Suche nach den besten Unternehmen für Frauen gemacht. Dafür wurden bundesweit Unternehmen aufgerufen, an der großen BRIGITTE-Arbeitgeberstudie teilzunehmen.

Auch wir von ADVISORI sind diesen Aufruf gefolgt und haben an der BRIGITTE-Arbeitgeberstudie teilgenommen. Mit dem Ergebnis 4 von 5 möglichen Sternen zählt ADVISORI FTC zu den 182 besten Arbeitgebern für Frauen deutschlandweit.

Der umfangreiche Fragebogen, den wir als teilnehmendes Unternehmen ausgefüllt haben, war zuvor von fünf renommierten Expertinnen mitentwickelt worden: Die Aufsichtsrätin und Beraterin Janina Kugel, die Ökonomin Katharina Wrohlich vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, die Fair Pay-Expertin Henrike von Platen, Ana-Cristina Grohnert von der Arbeitgeberinitiative „Charta der Vielfalt“ und Susanne Hüsemann, Geschäftsführerin von Queb, dem Bundesverband für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting, diese bildeten auch den Beirat der BRIGITTE-Arbeitgeberstudie 2020.

Bei der Studie wurde das Engagement der Firmen in vier Bereichen bewertet, die für die Chancengleichheit von Frauen von Bedeutung sind:

  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie,
  • die Flexibilität der Arbeit, Maßnahmen zur Karriereförderung sowie
  • der Stellenwert von Transparenz und Gleichstellung im Unternehmen.

Auch der Frauenanteil in Führungspositionen sowie die selbst auferlegten Frauen-Quoten der Unternehmen flossen in die Punktzahl mit ein. Mit 257 Unternehmen nahmen in diesem Jahr 50 Prozent mehr an der Studie teil als im Vorjahr – das zeigt, wie wichtig das Thema den Unternehmen auch in Krisenzeiten ist.

Eine Übersicht aller 182 Betriebe mit Spitzenbewertungen von vier oder fünf Sternen sowie weiterführende Ergebnisse und Informationen zur Studie sind in der aktuellen Ausgabe der BRIGITTE zu finden (21/2020) sowie unter www.brigitte.de/bestearbeitgeber.

Wir von ADVISORI sind stolz zu den besten Arbeitgebern für Frauen zu zählen und danken unseren Mitarbeitern für diesen gemeinsamen Erfolg!

Weitere News

Herausforderungen im Umgang mit ESG-Risiken

ESG-Risiken müssen künftig in der Risikotragfähigkeit berücksichtigt werden. Um die damit einhergehenden Herausforderungen für die Gesamtbanksteuerung und SREP-Bewertung zu adressieren, sollten sich Institute jetzt mit dem Thema befassen. Dieser Artikel fasst zusammen, was für die Integration von ESG-Risiken in das RTF- und Stress-test- Konzept zu beachten ist.

4 von 5 Sterne erhält ADVISORI bei der Studie "Die besten Unternehmen für Frauen“

Die Zeitschrift BRIGITTE hat von März bis Ende September eine Studie durchgeführt, um „Die besten Unternehmen für Frauen“ zu ermitteln. ADVISORI hat dabei mit großartigen 4 von 5 Sternen abgeschnitten.

Ökologische Nachhaltigkeit im Kreditgeschäft von Banken — Daten und Methodik

Nachhaltigkeit steht seit dem Pariser Klimaabkommen im Fokus aller Branchen. Um das Ziel einer globalen Erwärmung von unter 2°C bis zum Jahr 2050 erreichen zu können, haben Finanzdienstleister die Aufgabe, den Grundstein für eine nachhaltige Finanzwirtschaft zu legen. Doch welche Datenerfassung ist erforderlich und welche Kriterien werden herangezogen, um eine Bewertung von Nachhaltigkeit zu ermöglichen?